Alles Lüge?!

Man ist seit Jahren in sozialen Netzen aktiv, kennt viele Menschen. Oder doch nicht? Viele von denen hat man allerdings nie gesehen. Trotzdem vertraut man ihnen. Man hilft ihnen. Man steht ihnen bei. Wie es Mensch auch machen sollte. Und irgendwann passieren Dinge, wo man ins Grübeln kommt. 

Eine Bekannte aus dem Netz liegt schwerstkrank auf der Intensivstation und kämpft mit dem Tod. Seit fast 2 Monaten. Ihr Schicksal fesselt einen. Man leidet förmlich mit. Und immer wieder schreibt eine Verwandte, sie wird es nicht schaffen oder sie wird heute nacht sterben. Doch immer wieder ist man angenehm überrascht, wenn dem dann nicht so ist. Dieses hoch und runter ist für Menschen mit Empathie fast genauso übel wie für die betroffene Person selbst.

Irgendwann vermerkt man in einem Gepräch mal kurz, dass man die mehrfachen Todesankündigungen doch etwas makaber findet, da rastet schwerkranke Person direkt aus und lässt sämtlichen Anstand sausen. Es hagelt Anschuldigungen usw.

Man fühlt sich natürlich vor den Kopf gestoßen und denkt, was geht hier vor? Und das war bei mir der berühmte Tropfen, welcher das Faß zum Überlaufen brachte. Bei einer derartigen Reaktion wird einem komisch. Und so entschied ich mich, den sozialen Netzen direkt Adieu zu sagen um alle Verbindungen abzubrechen.

Und es kam, wie ich befürchtet hatte. Es wurden Lügen und Anschuldigungen über mich und unbeteiligte Dritte ausgestoßen. Respekt, wenn eine derart schwerkranke Person plötzlich auf diese Weise aufblüht. Habe ich vielleicht die Heilung günstig beeinflusst? Oder wurden uns allen ein riesiger Bär aufgebunden? Ich weiss es nicht. Und ich will es auch gar nicht mehr wissen. Zumindest ist die Last des Mitfieberns um das Leben dieser Person von mir gefallen. Hört sich vielleicht hart an, aber je mehr man zurückblickt, umso stärker werden die Zweifel. Allerdings ist es mir persönlich inzwischen auch egal, was stimmt und was nicht. Vermutlich will man mit mir spielen oder mich reizen.

Im Internet weiss niemand, ob du ein Mensch, eine Fantasieperson,

ein Tier oder eine programmierte KI bist.

Und niemand weiss, inwieweit das, was im Netz als Wahrheit propagiert wird, auch stimmt. Ich hingegen bin seit Anbeginn des Netzes mit Realnamen aufgetreten, da ich dazu stehe, was ich schreibe. Mit allen Vor- und Nachteilen. 

PS. Bitte verschont mich mit Mails zu dem Thema. Für mich ist das durch. Ich halte mich nun lieber wieder wohldosiert an Menschen aus Fleisch und Blut. Oder werde ein verschrobener einsamer alter Mann. Alles ist besser als der Internetmob. Dort subtrahieren sich der IQ zu dem niedrigst möglichen Wert. Und nach unten ist es grenzenlos.

PPS. In meinen Blogs ist ab jetzt die Kommentarfunktion abgeschaltet.

Update 09.09.2019:

Es wurde versucht, meine Schwester in die Sache hereinzuziehen. Eine Grenzüberschreitung sondergleichen. 😡

Update 14.09.2019:

Habe anonyme Mails mit Anschuldigungen, Beleidigungen und der "Bitte" bekommen, diesen Beitrag zu löschen und nicht noch mehr "Hass" zu verbreiten. Wer in diesem Beitrag Hass findet, sollte ihn genauer lesen. Und ausserhalb dieses Blogs ist das Thema für mich eh schon länger erledigt. Ich habe die Bildschirmkopie der Lügen und Anschuldigungen gegen mich und andere gelöscht, da redundant. Mir geht es auch nicht um eine Person, sondern schlicht darum, andere zu sensibilisieren. Ich kann jedem nur empfehlen, persönlichen Schicksalen, welche über das Internet verbreitet werden, mit Misstrauen zu begegnen. Man weiss nie, was sich hinter einem Pseudonym verbirgt. Und nicht zuletzt sollte man sich selbst nicht zu sehr öffnen. Es gibt genug Leute, die ein solches Vertrauen sträflich missbrauchen.